Unterwegs für alle statt für wenige.


Endlich Prämien-Entlastung!

Dieter Rehmann, 21.Oktober 2018

Wir spüren Jahr für Jahr, wie die Krankenkassen-Prämien steigen. Im Baselbiet passiert das überproportional stark: Die Prämien sind bei uns seit 2010 um 32 Prozent gestiegen. Gleichzeitig haben die meisten Löhne stagniert. Ausserdem hat die Regierung im gleich Zeitraum die Prämienverbilligungen zusammengestrichen. Der Kanton bezahlt 25 Millionen weniger an die Unterstützungsleistung, das sind minus 49 Prozent! Unter dem Strich bleibt für die tiefen Einkommen und den Mittelstand also immer weniger übrig. Damit muss Schluss sein – es braucht endlich Entlastung bei den Krankenkassen-Prämien! Die Initiative «Ja zur Prämienverbilligung» fordert, dass kein Haushalt mehr als 10 Prozent des Einkommens für Prämien ausgeben muss. Heute sind es im Schnitt 15 Prozent. Es braucht endlich wieder höhere Prämienverbilligungen. Die Initiative ist ein moderater Schritt nach vorne – sie würde uns wieder in das Mittelfeld der Kantone bringen – und ist deshalb breit abgestützt: Sie wird von Mitgliedern der SP, Grünen, EVP, CVP, Caritas und AvenirSocial getragen. Am 25. November Ja zur Prämienverbilligung!




SP vor Ort